Chochete Peter Weiss am 07. März 2022

Amuse-Bouche

Brusetta – Snack

Vorspeise

Tomatenburg

Zutaten

10                   grosse Tomaten

Salz, Pfeffer aus der Mühle etwas dunkler Balsamico – Essig

3 Handvoll Basilikumblätter

80 ml              Olivenöl

400 g                 Büffelmozzarella

So geht’s

1 . Mittelgrossen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Grünen Stielansatz der Tomaten entfernen und dort kreuzweise Haut anritzen. Tomaten bis ca. 30 Il ins kochende Wasser legen bis die Haut sich zu lösen beginnt. Sofort mit Schaumkelle herausholen und in Eiswasser abschrecken.

  1. Abgekühlte Tomaten häuten. Horizontal in 4 – 5 nicht zu dünne Scheiben schneiden und richtige Reihenfolge beibehalten. Unterste Scheibe mit Stielansatz entfernen.
  2. Jede Scheibe mit etwas Salz, Pfeffer und ein paar Tropfen Aceto Balsamico marinieren. Turm beiseitestellen.
  3. In einem kleinen Topf mit kochendem Wasser 1 Handvoll Basilikumblätter 15 “ blanchieren. Herausholen und kalt abschrecken. Diese nass mit dem Olivenöl im Mixer Oder mit dem „Zauberstab“ fein pürieren. Beiseitestellen.
  4. Anrichte: Mozzarelle in dünne Scheiben schneiden. Direkt auf Teller zwischen jede Tomaten – Turmscheibe (Reinefolge beibehalten) eine Scheibe Mozzarella und 1 – 2 Basilikumblätter legen, die dekorativ herausragen sollten. Zuletzt die Burg / Turm mit dem Basilikumöl beträufeln.

Vorspeisse

Flädlisuppe

Zutaten

3                   Eier

9 EL             Mehl

1.5 tassen    Milch

Muskkat, Salz

2 Lt              Masser

4 Würfel      Hünerbouillon

Zubereitung

 
  

1 . Mit Mehl, Eier, Milch und Salz einen dünnflüssigen Omelettenteig herstellen und 30 ‚ ruhen lassen.

  1. Daraus kellenweise dünne Omeletten in einer mit flüssiger Butter ausgestrichenen Pfanne ausbacken.
  2. Noch warm aufrollen und in dünne Streifen schneiden.
  3. Anrichten : Flädli im Suppenteller mit Muskat würzen und mit der heissen Bouillon übergiessen.

Hauptgang

Schweinsbraten aus dem Ofen

                 Gesamtzeit : 1 h 15 ‚           Aktivzeit. .    25 ‚

Zutaten

2      kg            Schweinsbraten (z. Bsp. aus der Schulter)

2     EL                     Öl

2                      Tomaten geviertelt

2                      Rüebli geschält, in Stäbchen

2                     Zwiebeln grob geschnitten

60                    Butter

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Messerspitzen Chili, Knoblauch, Gewürz „Caseira“    

Zubereitung

1 .   Ofen auf 160 0 – 180 0 C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  1. Fleisch ohne mit der Gabel zu verletzen ca. 4 ‚ im Öl rundherum in einer Pfanne bis gebräunt sehr heiss anbraten.
  2. Fleisch und Gemüse mit den Gewürzen jetzt in einen ofenfesten Brattopf geben. Butter auf das Fleisch legen und die Form in die Mitte des vorgeheizten Ofen stellen.
  3. Alle 15 ‚ den Braten mit der zerflossenen Butter und dem gebildeten Bratensaft in der Form mit Löffel übergiessen.
  4. Ist nach ca. 40 – 50 ‚ eine 57 0 C Kerntemperatur erreicht, Braten aus dem Ofen holen und mit Alufolie bedecken / ruhen lassen bis die Kerntemperatur 63 0 C erreicht hat. Der Fleischsaft verteilt sich dadurch schön im ganzen Fleischstück.

Rotweinsauce

Zutaten

 

4      dl

leichter Rotwein

2

rote Zwiebeln fein gehackt etwas Butter

1      dl

Steinpilzbouillon

4Maizena

Cognac

1Zucker

Salz, Pfeffer nach Bedarf

 

Zubereitung

  1. Zwiebeln mit Zucker in wenig Butter goldgelb anziehen und mit Rotwein ablöschen und etwas reduzieren.
  2. Pilzbouillon und kalt angerührtes Maizena zur Reduktion giessen und mit dem Schwingbesen rührend aufkochen bis die Sauce nach 2 – 3 Minuten sämig ist. Mit Cognac parfümieren und Salz und Pfeffer abschmecken.

Spätzli handgeschabt

Zutaten

 

1

kg

Weissmehl

10

 

Eier

2

 

Salz

Wasser nach Bedarf

Salzwasser siedend

3

grosse

Zwiebeln in feine Scheiben geschnitten Butter nach Bedarf

2  Tl                               Salz Wasser nach bedarf

Salzwasser siedent

3 Grosse                      Zwiebeln in feinen Scheiben geschnittenButter nach Bedarf

Zubereitung

 
  

1 . Weissmehl mit Salz und Eier in der Schüssel mischen. Soviel Wasser zufügen bis der Teig dickflüssig die richtige Konsistenz hat. Etwas ruhen lassen.

  1. Teig vom Brett in Spätzliform in siedendes Salzwasser schaben.
  2. Sobald sie an der Oberfläche aufschwimmen mit der Schaumkelle abschöpfen und in eine Form legen und warmhalten.
  3. Zwiebelscheiben in Butter goldbraun anbraten und auf den heissen Spätzli anrichten.

Blattspinat

Zutaten

2       kg             Blattspinat

2                      Knoblauchzehen geschält, halbiert

80 g                  Butter

Salz, Muskat, 2 Prisen Pfeffer

 

Zubereitung

1 . Spinat gründlich waschen, verlesen und gut abtropfen lassen.

  1. Butter im Topf zerlassen und halbierte Knoblauchzehen darin goldbraun braten.
  2. Knoblauchzehen entfernen. Spinat in die Butter geben und unter häufigem Wenden bei geringer Hitze ca. 15 ‚ sanft dünsten.

Mlt Salz, Muskat und Pfeffer würzen und abschmecken

Dessert

Quarkcreme mit Erdbeeren

Zutaten

 

800

Erdbeeren

2

Zitronen

2      Päckli

Bourbon – Vanillezucker

500

Halbfettquark

500

Magerquark

4     

Honig

Zwiebackscheiben nach Bedarf

Zubereitung

 
  

1 . Erdbeeren in mundgerechte Stücke schneiden und 4 EL Zitronensaft auspressen.

  1. Erdbeeren mil dem Zitronensaft und dem Vanillezucker mischen und 20 ‚ ziehen lassen.
  2. Beide Quarke mit Honig verrühren und in Gläser verteilen.
  3. Marinierte Erdbeeren mit in kleine Stücke gebrochenem Zwieback auf der Créme verteilen.

Schreibe einen Kommentar

9 − eins =

Kommentare